Analoge Küchenwaagen im Vergleich

Diese mechanische Waage ist vor allem für Nostalgiker, die gerne genauso kochen möchten wie die Großmutter vor einem halben Jahrhundert. Sie funktioniert analog d.h. ohne Stromantrieb und liefert die  Gewichtsanzeige mittels eines Zeigers auf einer Skala. Sie ähnelt im Grunde also einer analogen Personenwaage.  Im Lieferumfang  einer Retro-Küchenwaage ist meist auch eine abnehmbare Schale, diese ist als Behälter für die zu wiegenden Dinge gedacht und lässt sich nach dem Gebrauch in der Spülmaschine verstauen oder mit der Hand im Spülbecken reinigen. Hat man eine offene Küche und genug Platz zum Verstauen, so hat  die mechanische Küchenwaage zugegebenermaßen durchaus ihren optischen Reiz, sobald es jedoch an das Eingemachte, also das Wiegen geht, wird man jedoch früher oder später leider mit den Nachteilen konfrontiert.

Vorteile und Nachteile einer analogen Küchenwaage

 Der Vorteil einer analogen Küchenwaage ist die Tatsache, dass keine Batterien benötigt werden, um die Waage benutzen zu können. Wie zuvor auch bereits erwähnt ist die analoge Waage mit Sicherheit ein toller Blickfang, wenn man für diese ein schönes Plätzchen gefunden hat, an dem sich der Besuch und man selbst auch erfreuen kann. Jeder der aber schon Mal eine kleinere Küche sein Eigen nennen durfte, wird wissen wie wertvoll jeder freie Zentimeter ist, der einem Platz zum Kochen oder Verstauen bietet. Aus diesem Grund sollten es sich diejenigen, die eine kleine Küche haben, zweimal überlegen, ob sie diesen Platz für das Aufstellen oder Aufbewahren einer Waage entbehren möchten bzw. können.

Ein weiterer Punkt, über den man sich vor dem Kauf einer retro Küchenwaage Gedanken machen sollte, ist die Häufigkeit wie oft das Gerät in Zukunft zum Einsatz kommen wird. Kocht und backt man eher gelegentlich und kann die Menge der benötigten Zutaten  gern um ein paar Gramm variieren, ohne sich negativ auf den Geschmack auszuwirken, so wird man mit der retro Küchenwaage wahrscheinlich glücklich werden können. Falls man jedoch ein passionierter Hobbykoch ist, der gerne und auch oft neue Rezepte ausprobiert, wird man wohl öfter zu einer  Waage greifen müssen. In diesem Fall wird aber einer der größten Probleme der mechanischen Küchenwaage Sie keinesfalls glücklich werden lassen. Die Ungenauigkeit der analogen Küchenwaage beim Wiegen. Hierfür ist einerseits die Einteilung der Skala und andererseits der Blickwinkel der Person vor der Waage verantwortlich. Meist ist die Skala in zu großen Schritten unterteilt ( 10 oder 20 Grammschritte pro Teilstrich ), was das “grammgenaue” abwiegen dann zu einer wahren Herausforderung macht. Jeder der das Kochen und backen leidenschaftlich betreibt, weiß genau, dass die genaue Verwendung bestimmter Zutaten ernst genommen werden sollte, da dies über Erfolg und Misserfolg entscheiden kann.

Falls Sie eine analoge Küchenwaage suchen, weil Sie damit Ihre Küche dekorieren möchten, oder einfach auf den Einsatz einer digitalen Küchenwaage verzichten wollen,  haben wir im folgenden ein paar schöne und abwechslungsreiche Modelle für Sie zusammengestellt.

analoge Küchenwaagen


Typ(en) analoge Küchenwaage
Marke(n) Wesco
Größe 27 x 15 x 13 cm
Betrieb Waage analog/Uhr batteriebetrieben
Tragkraft und Messbereich max. 4 Kg in 20 g Schritten
Funktionen mechanische Tara-Funktion, Uhr auf der Rückseite

57,50 Euro inkl. MwSt.

Produktbeschreibung › Zum Shop*


Typ(en) analoge Küchenwaage
Marke(n) Dr. Oetker
Größe 18 x 20 x 18 cm
Betrieb analog/mechanisch
Tragkraft und Messbereich max. 5 Kg in 20 g Schritten
Funktionen mechanische Tara-Funktion

31,79 Euro inkl. MwSt.

Produktbeschreibung › Zum Shop*